Frankfurt 1813: Nach Napoléons Niederlage bei der Völkerschlacht von Leipzig werden die preußischen Agenten Leopold Berend und Carl von Starnenberg mit der Zerstörung der französischen Telegrafenlinie beauftragt. Ihr geheimer Zusatzbefehl lautet: Findet die Quadriga! Denn das Wahrzeichen des Brandenburger Tors wurde 1806 von den Franzosen als Kriegsbeute beschlagnahmt. Die Operation hinter den feindlichen Linien entwickelt sich schnell zu einem tödlichen Unterfangen.

Auf tragische Weise kreuzt sich der Weg der Preußen mit dem der Tochter eines französischen Generals. Die junge Frau gewährt den fremden Soldaten Zuflucht. Doch Gut und Böse sind schon lange nicht mehr zu unterscheiden …

Die schwierige Frage von Schuld und Sühne … ein spannender und vielschichtiger Roman, der die napoleonischen Kriege mit berührenden Einzelschicksalen verknüpft.

Infos:

  • Autor: Thilo Scheurer
  • Titel: Quadriga
  • Edition Aglaia, ein Imprint des Bookspot Verlags
  • ISBN 978-3-937357-72-0
  • Hardcover, 450 Seiten
  • Preis: 17,95€ (Print), 2,99€ (E-Book)

Rezensionen:

„Detailreiche und spannende Erzählung, die sich nahe an den historischen Fakten anlehnt. Darüber hinaus wird eine fein recherchiertes Sittenbild des 19. Jhdt in Deutschland und Frankreich beschrieben. Beste Belletristik, die auch den historischen Bildungsanspruch erfüllt!“

Dieser Roman gewährt einen Einblick in den Kriegsalltag von 1813 mit seinen Schicksalen. Alles wird sehr gut beschrieben, man kann sich in vieles hineinversetzen. Interessant und spannend geschrieben. Absolut empfehlenswert.“ Stimmen auf Amazon

Kaufoptionen: