Miriam Schäfer, die diesjährige Jurorin des Skoutz Award in der Kategorie Anthologie, hat aus über 200 Vorschlägen neun Anthologien für die Midlist ausgewählt – und wir freuen uns sehr, dass die Asia-Anthologie „Mord süß-sauer“ (Hrsg. Christina Wermescher) darunter ist!

Die Begründung der Jurorin ist voll des Lobes für die Kurzkrimis, die in „Mord süß-sauer“ versammelt sind:

„Die hohe Kunst eines Krimis ist es, den Leser am Ende doch zu überraschen. Und das ist Mord süß-sauer gelungen. Die Geschichten sind anders, neu, oftmals unvorhersehbar oder zumindest so gut erzählt, dass die durchblinzelnde Lösung des Rätsels zu verzeihen ist. Einige Krimis sind blutig, andere ganz leise, manche machen richtig Spaß. Ein abwechslungsreiches Buch, das mit zu den Geschichten passenden Rezepten in den Fernen Osten einlädt. Wer also Lust hat auf Morde mit Stäbchen, ist hier bestens aufgehoben.“

Damit „Mord süß-sauer“ nun auf die Shortlist kommt, zählen wir auf eure Unterstützung! Vom 12.07. bis zum 26.07.2020 dürft ihr abstimmen, welche drei Bücher der Midlist es auf die Shortlist Anthologie 2020 und damit in die nächste Runde schaffen. Details zum Ablauf und Prozedere werden auf der Skoutz Award-Seite rechtzeitig bekannt gegeben.

Vielen Dank, dass ihr fleißig für „Mord süß-sauer“ abstimmt!