Reiten wie ein Tschopondez, das ist das Leben für Mohammed Durani und seinen Freund Afzal. Die beiden afghanischen Jungen haben nur einen Wunsch – sie wollen am berühmten königlichen Buzkashi in der Hauptstadt teilnehmen, um vor dem König ihre Reitkünste zu zeigen. Sie kommen zur Ausbildung nach Masar-i-Scharif, doch sie müssen sich dort bald im Ausscheidungskampf mit anderen erfahrenen Buzkashi-Reitern messen, denn nur einer von beiden wird am Ende als Tschopondez nach Kabul mitreiten dürfen.

Afzal schneidet in einem unbemerkten Augenblick vor dem entscheidenden Auswahlkampf Mohammeds Sattelgurt durch, so daß dieser vom Pferd stürzt und so Afzal siegt. Der Mannschaftsführer ahnt jedoch, daß hier vielleicht falsch gespielt wurde und erlaubt deshalb Mohammed ausnahmsweise als Ersatzmann nach Kabul mitzureiten.

Auf dem gefährlichen Ritt über das Hindukusch-Gebirge werden die Buzkashi-Reiter von Banditen überfallen, wobei Mohammed mutig kämpft, während Afzal sich feige versteckt. Dieses ehrlose Verhalten führt dazu, daß die erbosten Männer Afzal davonjagen und nun Mohammed seinen Platz in der Mannschaft einnehmen darf. Afzal aber schwört allen blutige Rache…

Ein überaus spannender Jugend-Abenteuer-Roman, der in den 1920er Jahren in den Schluchten und Steppen Afghanistans vor dem historischen Hintergrund der Stammesaufstände gegen den westlich gesinnten König Amanullah spielt.

Infos:

  • Gebundene Ausgabe: 159 Seiten
  • Preis: 9,99€ (Taschenbuch), 2,99€ (E-Book)
  • ISBN-10: 3956690230
  • ISBN-13: 978-3956690235