Winter 1980: Im Trubel eines Novembermorgens kommen die schwangere Layla und ihr Mann Jamal mit ihrer kleinen Tochter am Münchner Hauptbahnhof an. Hinter ihnen liegt die Flucht aus dem von Kriegen gebeutelten Afghanistan, vor ihnen eine ungewisse Zukunft in Deutschland. Im Gepäck hat die junge Familie nur ihre Erinnerungen an vergangene Tage – und die Hoffnungen auf die Jahre, die kommen mögen.
Während der Kalte Krieg und dessen Ausläufer die Welt in Atem halten, wird Laylas erster Sohn in Deutschland geboren. Schon sehr bald muss Layla sich die Frage stellen, was Heimat in Zeiten des Krieges tatsächlich bedeutet, und erkennen, dass der Krieg sie und ihre Familie bis über die Grenzen Deutschlands auf Schritt und Tritt begleitet hat.

Wajima Safi verzaubert den Leser mit jeder Zeile auf jeder Seite. Eine außergewöhnliche Erzählung, die ihresgleichen sucht: Melancholisch, opulent, gewaltig!

Infos:

  • Taschenbuch: 300 Seiten
  • Preis: 14,80€ (Taschenbuch), 7,99€ (E-Book)
  • ISBN-10: 3956691148
  • ISBN-13: 978-3956691140

Kaufoptionen:

Rezensionen:

„Atemberaubend! Das beste Buch seit Jahren, sowas tolles habe ich seit Jahren nicht mehr gelesen. Die Geschichte des Flüchtlingspaares ist nicht nur brilliant erzählt, sie ist authentisch, man fühlt sofort mit. Hier betritt eine ganz außergewöhnliche Autorin die literarische Bühne. Niemand, der dieses Buch gelesen hat, wird davon unberührt bleiben. Unbedingt lesenswert!!!“   Amazon *****