Asgard, das Heim der Götter, ist dem Untergang geweiht, seine Zerstörung steht unmittelbar bevor. Um den gewaltigen Wissensschatz seiner Zeit vor der Vernichtung zu bewahren, sieht Göttervater Odin nur einen Ausweg: Er muss sein Wissen dem schwarzen Obsidian anvertrauen. Denn nur dieser Stein, die Seele eines sterbenden Vulkans, hat die Macht, es zu speichern. Doch der Obsidian zerbricht unter der enormen Wissenslast und die einzelnen Bruchstücke gehen verloren.
Viele Jahre nach dem Untergang Asgards ist Odin noch immer auf der Suche nach den Splittern des Obsidians. Hinweise auf ihren Verbleib könnten ihm die Karten geben, die er vor der Zerstörung Asgards anfertigte, um die Bewegungen der Bruchstücke verfolgen zu können. Doch auch Odins Gegenspieler Loki weiß von der Kraft des Obsidians und setzt alles daran, die Karten in seinen Besitz zu bringen. Einige davon scheinen ihren Weg ins Kölner Stadtarchiv gefunden zu haben. Dort arbeitet Marie, eine junge Praktikantin, die gemeinsam mit ihrem Freund Jonas plötzlich zwischen die Fronten der Götter gerät …

Infos:

  • Autorin: Barbara A. Ropertz
  • Titel: Das Wissen des schwarzen Obsidians
  • DrachenStern Verlag, ein Imprint des Bookspot Verlags
  • ISBN: 978-3-95669-071-6
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Preis: 12,95 € (Print), 2,99 € (E-Book)

Rezensionen:

„Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es ist eine gute Mischung aus Sagen am Rhein, germanischen Göttern und der jetzigen Zeit. Ich hab das Buch in einem Schuss durchgelesen, was ja vieles sagt. Mir sind keine schrecklichen Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler aufgefallen. Es war leicht zu lesen, ja Götter und Heldensagen habe ich schon immer gern gelesen. Es gibt auch ein paar neu erschaffene Götter und Dämonen, die passen aber gut in die Geschichte. Und ich glaube die Geschichte schreit nach einer Fortsetzung, ich will aber vom Inhalt nichts verraten. Von mir eine totale Kaufempfehlung. Nach einigen zu süßen Drachengeschichten eine Erholung.“

„Sehr schön die alten Sagen mit der Gegenwart verknüpft. Ich bin gespannt auf die Nachfolger. In einem Zug gelesen. Super.“ — Stimmen auf Amazon