Der Medienmagnat Lord Buford kreuzt mit seiner Yacht im Mittelmeer, da geschieht ein Mord. Weil sich auch ein Mitglied des Königshauses an Bord befindet, wird Chefinspektor Sir Phileas Fitzmorton auf ausdrücklichen Wunsch des Premierministers zusammen mit seiner Freundin Lady Judith Crimpleby und seinem Assistenten Detective Sergeant John Miller per Hubschrauber an Bord gebracht.

Dort treffen sie auf eine berühmt-berüchtigte Gästeschar – darunter eine koksende Prinzessin, hübsche Bodyguards, schweigsame Geheimdienstler und ein mausetoter Mafioso.

Fitzmorton hat das Zeug zur schrulligen Kultfigur – sein dritter Fall: humorvoll, schnörkellos und spannend erzählt!

Infos:

  • Autor: Peter Hardcastle
  • Titel: Fitzmorton und der reisende Tote
  • Edition 211, ein Imprint des Bookspot Verlags
  • ISBN 978-3-93735-714-0
  • Broschiert, 200 Seiten
  • Preis:  3,95€ (Print), 1,99€ (E-Book)

Rezensionen:

„[…] Dieser Inspektor Fitzmorton hat mich unglaublich mit seinem wunderbar menschlichen Charakter überrascht. Auch seine Methodik erinnert mich manchmal an Poirot. Wer englische Bücher mag ist mit diesen Büchern sehr gut unterhalten. Ich werde ihn auf jeden Fall weiterempfehlen!“

Es war herzerfrischend, in dieser von Serientätern mit immer abstruseren Motiven und Mordmethoden wimmelnden Thrillerlandschaft diese humorvolle, ruhige, intelligente Ermittlerfigur zu finden. Wahrscheinlich konnte der Autor damit wohl seinen Lebensunterhalt nicht sichern, weil Fans dieser Art von Kriminalromanen leider eher der geschwätzigen, zeilenschindenden Agatha Christie zugeneigt sind. Wie gesagt, schade, dass hier nicht mehr folgen wird. Schade um einen sprachlich, zumindest im Vergleich zu vielen seiner Kollegen, herausragenden Autor. Stimmen auf Amazon

Kaufoptionen: