Nach seiner Flucht aus dem schrecklichsten Gefängnis des Kontinents ist Casanova jahrelang durch ganz Europa gereist, um schließlich in seine Heimatstadt Venedig zurückzukehren. Noch immer glänzt der große Verführer mit seinem Charme: Nachts liebt er die junge Elvira, nachmittags ihre Schwester Mona. Die Reichen und Noblen der Stadt laden ihn ein, um von seinen Abenteuern zu hören.

Gleichzeitig lässt Casanova die ständige Frage nach seinem Verräter, dem Mann, der ihn in die furchtbaren Bleikammern der Lagunenstadt gebracht hat, nicht los. Doch dann macht er eine Entdeckung, die ihn alles in anderem Licht sehen lässt.

Der große Verführer ist ein gereifter Mann, mit leiser Melancholie betrachtet er die Lagunenstadt, die Liebe und die Philosophie.

Klaus Seehafer hat ein sensibles, wunderbar unaufdringliches Porträt des alternden Casanova gezeichnet.

Infos:

  • Autor*in: Klaus Seehafer
  • Titel: Casanovas späte Liebe
  • ISBN 978-3937357362
  • Taschenbuch, 184 Seiten
  • Preis: 9,95 € (Print), 1,99 € (E-Book)

Rezensionen:

Ein sehr gut lesbarer und sensibler Kurzroman über eine historische Figur, die sich selbst zur Projektionsfläche fremder Sehnsüchte gemacht hat. Und vielleicht auch darüber, was wirklich zählt, wenn man die wilden Jahre hinter sich hat.“ Stimme auf Amazon

Kaufoptionen: